Anzeige zum Bremer Protesttag am 5. Mai 2021 im WeserKurier Arne Frankenstein und Ara-Stelzenläuferin

Die Anzeige heute im Weser-Kurier sorgte noch für zahlreiche kurzentschlossene Besucher*innen unserer Kundgebung auf dem Bremer Marktplatz. Rund 70 Teilnehmende, Petra Siekermanns afrikanische Trommelgruppe NAANI und Janine Jaeggis Aras von StelzenArt sorgten für bunte Stimmung und gute Laune trotz Corona-Krise und Schietwetter.

 

Birgit Meierdiercks, die Landesvorsitzende der Werkstatträte in Bremen und Bremerhaven, moderierte mit bester Stimmung die inhaltlichen Beiträge. Zwischen Eröffnung und Schlusswort des AK-Protest-Sprechers Dr. Joachim Steinbrück sprachen zunächst Bettina Fenzel (Mängel im Gesundheitswesen) , Heike Oldenburg (Anliegen von Menschen mit seelischen Gesundheitsproblemen) und Jutta Schneider (Probleme mit Impfterminen). Nach schwungvollen Trommelrythmen sprachen Martina Reicksmann (digitale Barrierefreiheit) und Petra Sperling (Belange gehörloser Menschen) über Schwierigkeiten mit der Corona-Situation aus Sicht sinnesbeeinträchtigter Menschen. Andreas Wick verlies eine Grußbotschaft vom AK-Protest-Aktivsten Florian Grams, der sich insbesondere gegen Diskriminierung und Gewalt und Isolation behinderter Menschen wandte. Zu Beginn des letzten Redeblocks forderte Joachim „Barlo“ Barloschky eindringlich mehr bezahlbaren Wohnraum für alle, besonders für behinderte Menschen. Als letzter Redner hob der Landesbehindertenbeauftragte Arne Frankenstein u.a. die große Solidarität und den Zusammenhalt von Menschen mit Behinderungen in den Zeiten der Pandemie hervor. Dr. Joachim Steinbrück, Moderatorin Birgit Meierdiercks und Gerald Wagner für die Geschäftsstelle von LAGS und AK Protest bedankten sich bei allen Mitwirkenden, Helfer*innen und den tapfer ausharrenden Besucher*innen. Regen, Wind und Corona konnten nicht verhindern, dass auch vom 29. Bremer Protesttag am Aktionstag 5. Mai 2021 unmissverständliche Signale gegen Diskriminierung und für Gleichstellung behinderter Menschen ausgingen. Danke, Danke, Danke an alle! Bis zum nächsten Mal!

Rede von Arne Frankenstein am 5. Mai auf dem Bremer Marktplatz

Fotos: Frank Scheffka, Text: Gerald Wagner