Eine gute Nachricht für Menschen mit chronischen Erkrankungen: Ab dem 15. Februar wird auch in Bremen medizinisch verordneter Sport in Gruppen wieder möglich sein. Diese Änderung in der Corona-Verordnung hat der Bremer Senat jetzt auf Eingabe von Sport- und Sozialsenatorin Anja Stahmann beschlossen. Das bedeutet: In einer Gruppe bis zu 10 Personen darf Reha-Sport im Land Bremen wieder durchgeführt werden. Viele unserer Mitgliedsorganisationen können jetzt ihre Selbsthilfe-Angebote mit Reha-Sport wieder aufnehmen, zum Beispiel die Rheumaliga Bremen mit ihren Gymnastikgruppen.

Voraussetzung: die üblichen Hygiene-Vorgaben und der Mindestabstand zwischen den einzelnen Personen muss eingehalten werden. Bisher war Reha-Sport in Bremen dem Freizeit-Sport gleichgestellt und nur mit maximal 2 Personen erlaubt. Bremen war eines von zwei Bundesländern, in denen Reha-Sport noch verboten war. Im benachbarten Niedersachsen war Reha-Sport in Gruppen schon die ganze Zeit trotz Corona möglich.