Für behinderte Menschen ist die Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. Das ist in den vergangenen Monaten deutlich geworden. In einer Stellungnahme beschreibt der Landesbehindertenbeauftragte die aktuelle Situation und ruft zu zeitnahen und praxistauglichen Lösungen auf. Die Stellungnahme richtet sich an Politik, Verwaltung sowie Zivilgesellschaft.

Durch die Pandemie sind viele Menschen allein, viele auch einsam. Welche Folgen dies haben wird, kann jetzt noch niemand sagen. Für Arne Frankenstein steht bereits heute fest, dass sich die Gesellschaft weiter und zwar inklusiv verändern muss. Sie muss sich dabei an den Grundsätzen der UN-Behindertenrechtskonvention orientieren. Nur in einer inklusiven Gesellschaft können Krisen gerecht bewältigt werden. Die umfassende Stellungnahme behandelt unter anderem folgende Punkte:

  • Impfstrategie gegen das Corona-Virus
  • Impfzentren in Bremen und Bremerhaven
  • Antigen-Schnelltest in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Schutzmasken
  • Triage

Die komplette Stellungnahme finden Sie anliegend sowie auf folgender Seite.

Bitte weisen Sie Interessierte in Ihrem Umfeld auf die Stellungnahme des LBB hin.