Dieter Stegmann, scheidender Vorsitzender der LAG Selbsthilfe Arne Frankenstein, neuer Landesbehindertenbeauftragter als Überraschungsgast in der Jahreshauptversammlung der LAGS Bremen Dr. Joachim Steinbrück, neu gewählter 1. Vorsitzender der LAGS Bremen

Der ehemalige und der neue Landesbehindertenbeauftragte sowie hochrangige Vertreter der Bremer Behindertenorganisationen versammelten sich zum Abschied von Dieter Stegmann. Am Donnerstag 18. Juni 2020 um 18.00 Uhr trafen sich im Gehörlosenzentrum in der „Villa“ die Mitgliedsvereine und -verbände der LAG Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V. (LAGS) zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Lange war unklar, ob die Versammlung überhaupt würde stattfinden können. Desinfektionsspray, Kontaktzettel und bereitgelegte Masken signalisierten den Teilnehmenden, dass die Auflagen der Corona-Verordnungen einen nicht unerheblichen Mehraufwand bedeuteten. Der scheidende erste Vorsitzende Dieter Stegmann eröffnete in dem unter Abstandsregeln gefüllten Sitzungsraum mit netten Grußworten die Versammlung. Dieter Stegmann präsentierte der Runde noch einen Überraschungsgast: Arne Frankenstein, seit dem Frühjahr 2020 amtierender Landesbehindertenbeauftragter, war seiner Einladung gefolgt. So gab es endlich die Gelegenheit, den Nachfolger von Dr. Joachim Steinbrück angemessen im Amt zu begrüßen.

Gerald Wagner, Leiter der LAGS-Geschäftsstelle,  stellte den Anwesenden die neuen Projekte und das erweiterte Mitarbeiter*innen-Team der LAGS vor: So gibt es seit Juni unter dem Namen „Teilhabetreff Bremen-Nord“ ein Kontaktbüro am Kopfende der Alten Hafenstraße in Vegesack. In dem Gebäude an der Bürgermeister-Wittgenstein-Straße 2 werden in Kooperation mit Selbstbestimmt Leben e.V. Bremen und dem Blinden und Sehbehindertenverein Bremen e.V. Beratung und Treffpunkt für behinderte Menschen angeboten. Außerdem wurde unter der Leitung der LAGS ein Selbsthilfeprojekt für Menschen mit Zuwanderungshintergrund  initiiert, dessen lokaler Schwerpunkt im Osten der Stadt angesiedelt ist.  Diese Projekte erweitern die Aufgaben und die Bedeutung der LAGS wesentlich, die bisher bereits eine Ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle betreibt und die Interessen behinderter Menschen in diversen Gremien  vertritt.

Der Jahresbericht war den Mitgliedsverbänden und -vereinen mit der Einladung zugesendet worden, und der Kassenbericht von Herrn H.-P. Keck bestätigte bei stetig anhaltendem Wachstum der LAGS die schwarze Null unter dem Strich. Der bisherige Vorstand wurde für das vergangene Geschäftsjahr einstimmig entlastet. Nun stand die Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden für die LAGS an. Erfreulicherweise hatte sich der bisherige Landesbehindertenbeauftragte Dr. Joachim Steinbrück in seinem vermeintlichen Ruhestand bereit erklärt, für den Vorsitz zu kandidieren. Weitere Kandidaten gab es nicht, und so wurde Dr. Steinbrück einstimmig in das Amt gewählt. Dieter Stegmann wünschte seinem Nachfolger für die künftige Amtsführung besten Erfolg. In den folgenden Wahlgängen wurden die sechs weiteren Vorstandsmitglieder Patrick George, Hans-Peter Keck, Uwe Bartuschat, Jürgen Karbe, Lydia Stegmann und Jürgen Lohse  in den Vorstand wiedergewählt. Als Kassenprüfer konnten Helmut Peter und Dieter Stegmann gewonnen werden.

Zum Abschluss sprachen der 2. Vorsitzende der LAGS, Patrick George, der neue 1. Vorsitzende Dr. Joachim Steinbrück, Hannelore Laubstein als langjährige Wegbegleiterin der Behindertenverbände im Land Bremen  und Geschäftsstellenleiter Gerald Wagner, Dieter Stegmann zum Abschied für sein mehr als 30-jähriges Engagement im Vorstand der LAGS den allergrößten Dank und die Anerkennung des Vorstands, der Mitgliedsverbände und des Teams aus. Auch der neue Landesbehindertenbeauftragte Arne Frankenstein bedankte sich bei Dieter Stegmann für dessen Wirken. Sichtlich gerührt bedankte sich Dieter Stegmann für die Ehrungen schlicht mit den Worten „Ich hab es gerne gemacht“. Unter Applaus endete die Versammlung.