Mit unserem Projekt KKY Kendi kendine yardım , Türkisch für „Hilf Dir selbst“, erarbeitet die LAG Selbsthilfe mit ihren Mitgliedsorganisationen und Netzwerkpartnern Angebote zur Selbsthilfe für Menschen mit Zuwanderungshintergrund. Ausgangspunkt ist eine enge Kooperation mit dem Anatolischen Bildungs- und Beratungszentrum Anadolu. Dort bestehen bereits türkisch-deutsch-sprachige Selbsthilfegruppen. Konkrete zusätzliche Angebote sind gemeinsam mit der Rheumaliga und dem Verein der Hörgeschädigten Bremen-Bremerhaven HBB e.V. in Arbeit. Diese Angebote weiten wir noch auf weitere Organisationen aus.

Gern können jederzeit unsere Mitarbeiterinnen Sema Toraman und Dilara Tuncer sowie Anadolu e.V. (Rahmi Tuncer) auch direkt angesprochen werden, wo und für welche Erkrankungen und Beeinträchtigungen eine geeignete Hilfe zur Selbsthilfe gefunden werden kann. Darüber hinaus konnten wir Betroffene mit kulturellen Hintergründen aus Albanien, Bulgarien und dem Iran als Kontaktpersonen für unser Projekt gewinnen. Gern können sich also Menschen aus den entsprechenden Sprach- und Kulturkreisen bei uns melden, wenn Sie Hilfe suchen und sich mit anderen Betroffenen zu ihrer Erkrankung und ihrer ganz konkreten Situation austauschen möchten. Dies ist noch im Auf- und Ausbau.

Kontakt:Anatolisches Bildungs- und Beratungszentrum e. V.
Bultstr. 1, 28309 Bremen-Hemelingen
Telefon (mobil): +49 152 02955320
E-Mail: info@anadolu-bremen.de

Oder

LAG Selbsthilfe behinderter Menschen Bremen e.V.
Waller Heerstr. 55, 28217 Bremen-Walle
Telefon: 0421 38777-14
E-Mail: info@lags-bremen.de